Pressebericht:
Kreisfeuerwehrverband
01.04.2009

 

   
 

Feuerwehr Glattbach reinigt Mehlschwalben-Schmutzbretter

Die Feuerwehr Glattbach traf sich zu einem Einsatz der besonderen Art. Es galt den Glattbacher Vogel- und Naturschutzverein bei seinen vielfältigen Aufgaben für den Naturschutz zu unterstützen.

Der Vogel- und Naturschutzverein hatte die Feuerwehr Glattbach angefragt, ob sie an den höher gelegenen Stellen die Reinigung der Mehlschwalben-Schmutzbretter übernehmen würde.
Hierzu trafen sich am Montagabend die aktiven der Feuerwehr Glattbach mit zwei Mitgliedern des Vogel- und Naturschutzvereins. Man bildete zwei Teams, die das Tanklöschfahrzeug und das Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Glattbach besetzten und die verschiedenen Einsatzstellen anfuhren.
An je einem Haus in der Hauptstraße und in der Johann-Desch-Straße wurden mehrere Mehlschwalben-Schmutzbretter gereinigt. Hierbei gingen die Feuerwehrleute über Steck- bzw. Schiebeleitern vor und reinigten dann mit Handschaufeln und Maurerkellen die Schmutzbretter. Weiterhin wurden die jeweiligen Einsatzstellen abgesichert. Bei einer Einsatzstelle in der Hauptstraße musste hierbei auch kurzfristig die Straße abgesperrt werden.
Geplant war noch, an einem weiteren Haus in der Hauptstraße diese Aktion durchzuführen. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte allerdings fest, dass weder die vierteilige Steckleiter der Feuerwehr noch die Schiebeleiter der Gemeindewerke Glattbach an die Schmutzbretter heranreichten.
Die gesamte Aktion war nach circa einer Stunde beendet. Eine tolle Sache für den Naturschutz, die allen Beteiligten wohl in positiver Erinnerung bleiben wird. Die Feuerwehr Glattbach sagte dem Vogel- und Naturschutzverein ihre Unterstützung bei weiteren bzw. ähnlichen Aktionen dieser Art zu, die dieser gerne in Anspruch nehmen wird.

Thomas Kreis - Öffentlichkeitsarbeit