Pressebericht:
Main-Netz 02.04.2009

 

 
 

Trotz Feuchtigkeit: Wiese abgebrannt

Glattbach. Obwohl das Wetter in den vergangene Tagen noch recht feucht war, musste die Glattbacher Feuerwehr am Dienstagnachmittag zu einem Flächenbrand ausrücken.

Gegen 14 Uhr war das Feuer im Weihersgrund nahe dem Kindergarten Storchennest gemeldet worden. Beim Eintreffen der Wehrleute standen rund 1000 Quadratmeter Wiesenfläche in Flammen. 15 Feuerwehrmänner konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Nach rund einer Stunde hieß es "Feuer aus".
rah
Foto: Feuerwehr Glattbach

 

 

Pressebericht:
Kreisfeuerwehrverband
01.04.2009

 

 

Flächenbrand in Glattbach

Am Dienstag Mittag wurde die Feuerwehr Glattbach gegen 14:00 Uhr zu einem Flächenbrand in den Weihersgrund nahe dem Kindergarten Storchennest alarmiert.
Beim Eintreffende des Tanklöschfahrzeuges, unter der Führung des 1. Kommandanten und Einsatzleiter Helmut Wenzel, stand eine circa 1000 qm große Wald- und Wiesenfläche in Brand.
Das nachrückende Löschgruppenfahrzeug, unter der Führung des stellv. Kommandanten Andreas Ullrich, rückte vom südlich gelegenen Baumacker über einen Feldweg bis zur Einsatzstelle vor und begann sofort mit den Löschmaßnahmen. Das Tanklöschfahrzeug verblieb oberhalb des Kindergarten Storchenest und bekämpfte den Brand von nördlicher Richtung.
Durch dieses getrennte Vorgehen wurde das Feuer, mit drei C-Rohren, von zwei Seiten bekämpft und es stellte sich ein baldiger Löscherfolg ein.
Der Einsatz war nach einer Stunde beendet. Die Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus dauerten circa noch eine weitere Stunde.
Die Feuerwehr Glattbach war mit 15 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Thomas Kreis - Öffentlichkeitsarbeit