UG-ÖEL UG-Kon

Unterstützungsgruppe Kontingentführung (UG-Kon)

Das bayerische Innenministerium hat die Landkreise und Kreisfreien Städte in Bayern beauftragt Hilfeleistungskontingente für die Länder- und staatenübergreifende Katastrophenhilfe sowie die überregionale Katastrophenhilfe innerhalb Bayern aufzustellen.

Die Stadt und der Landkreis Aschaffenburg haben gemeinsam hierfür sieben Feuerwehr-Hilfeleistungskontingente aufgestellt.

Jedes Kontingent besteht aus den Grundkomponenten Führung/Verbindung, Logistik/Sanitätsdienst und Personal. Diese Grundkomponenten werden durch eine Spezialkomponente (Standard, Hochwasser/Pumpen, Hochwasser/Sandsäcke, Sturm/Dachsicherung, Sturm/Motorsägen, Ölwehr oder ABC-Abwehr) ergänzt.

Die Feuerwehr Glattbach stellt innerhalb der Grundkomponente Führung/Verbindung die "Unterstützungsgruppe Kontingentführung (UG-Kon)".
Diese Teileinheit umfasst zehn Glattbacher Feuerwehrleute sowie folgende Fahrzeuge der Feuerwehr Glattbach: ELW, MZF und AH-TEL.
Im Falle einer Alarmierung fährt die UG-Kon mit kompletter UG-ÖEL-Ausrüstung den Sammelpunkt "Feuerwache Aschaffenburg" an. Von dort geht es dann in das Einsatzgebiet.

Folgende Feuerwehr-Hilfeleistungskontingente werden gemeinsam von der Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg gestellt:
Hilfeleistungskontingent "Standard"
Hilfeleistungskontingent "Hochwasser/Pumpen"
Hilfeleistungskontingent "Hochwasser/Sandsäcke"
Hilfeleistungskontingent "Sturmschaden/Motorsägen"
Hilfeleistungskontingent "Sturmschaden/Dachsicherung"
Hilfeleistungskontingent "Ölwehr"
Hilfeleistungskontingent "ABC-Abwehr"
Es kann immer nur ein Kontingent alarmiert werden.
Die Feuerwehr Glattbach stellt immer die UG-Kon.

Downloads zum Thema:
Grenzenlose Hilfe - Neues Konzept zur länder- und staatenübergreifenden Katastrophenhilfe - Feuerwehrhilfeleistungskontingente (Brandwacht 1/2008)

Stadt und Landkreis Aschaffenburg - Feuerwehrhilfeleistungskontingente
Personen - Stammdatenblatt

Stadt und Landkreis Aschaffenburg - Feuerwehrhilfeleistungskontingente
Check- und Packliste als Mitglied eines überörtlichen Hilfeleistungskontingents

Copyright © 2014. All Rights Reserved.